Beratung

Consilium-Pferd_pferdeFür wen eignet sich die Beratung?

Klassische Probleme, mit denen ich immer wieder konfrontiert bin, sind: wiederkehrende Blockaden und Lahmheit, Probleme beim Reiten, die sich nicht abstellen lassen oder das Thema Sattelpassform. Pferde, die oft stolpern, sich an bestimmten Stellen nicht anfassen lassen möchten, die wenig oder an der „falschen Stelle“ Muskulatur aufbauen, ebenso wie Probleme im täglichen Miteinander oder unerklärte Verhaltensweisen. Besonders bei Tierschutz-Pferden und älteren Pferde wird häufig eine Einschätzung gewünscht, welche körperlichen Probleme man als erstes angehen sollte, und wie.

Besonders wenn keine greifbare Diagnose gestellt werden kann, fühlt man sich schnell allein gelassen. Eine Orientierung, ein Perspektivenwechsel und ein offenes Ohr helfen dem Tierbesitzer in seiner Entscheidungsfindung. Wenn Sie unsicher sind, egal ob kleines oder großes Problem, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Ich berücksichtige unter anderem

  • Zustand des Pferdes, bezogen auf Gesamterscheinung, Körperbau, Muskulatur, Symmetrie, Zustand der Hufe etc.
  • Zustand des Pferdes bezogen auf Erscheinung, Verhalten, Wesen.
  • Aufspüren von Blockaden
  • Kontrolle Ihres Equipments, insbesondere Sattelkontrolle
  • Fütterung
  • Haltung, Umgang
  • Reitweise, Gymnastizierung
  • Weiteres aus der Fragestellung heraus.

horse-954228_1920

Da sich fast alle diese Punkte  gegenseitig beeinflussen, ergibt sich nur so ein ganzheitlicher Blick auf die gegenwärtige Situation. Aus dieser kann ich mit Ihnen und für Sie individuelle Lösungsansätze erarbeiten.

Neben der umfassenden Beratung ist meine Kernkompetenz die Klärung von Ursachen von wiederkehrenden Lahmheiten, Steifheiten, Blockaden oder Verhaltensweisen, der Beurteilung des Muskelstatus und die Beratung zu Equipment.

Viele Fragen gehen tiefer als oben genanntes. Denn geht es um die Beziehung zum Pferd, gibt es immer zwei Seiten: Die des Pferdes. Und Ihre. Dessen bin ich mir bewusst und werde Sie auch im Hinblick auf solch tiefergehende Probleme beratend zur Seite stehen.

 

 

Preise

pony-54014_1280Der Erstkontakt ist kostenlos.

Die Beratung dauert im Schnitt eine Stunde für 85 Euro zzgl. der Fahrtkosten (0,50 C/km). Für jede weitere angefangene halbe Stunde berechne ich 25 Euro.

Sollte sich Ihre Anfrage nur um einen bestimmten Aspekt drehen (zum Beispiel Passformkontrolle Sattel) und wir entsprechend kürzer brauchen, zahlen Sie nur den Zeitaufwand.

 

85€                         Stallbesuch, Erstanamnese und Beratung ohne Behandlung (ca. 1 Std)

150€                       Stallbesuch, Erstanamnese, Beratung und Behandlung (ca. 1,5 – 2 Stunden)

25€                         Stallbesuch, jede weitere halbe Stunde

0,50€                     je km Anfahrt (ab 20km Entfernung von Biebelried, Kitzingen oder Geiselwind)

 

Gibt´s die Beratung auch ohne Stallbesuch?

Als die ersten Kunden fragten, ob sie mir wegen der räumlichen Entfernung zur Beratung nicht auch Fotos und Videos senden könnten, wollte ich erst ablehnen. Online-Coachings hatten für mich eher das Image, unseriös zu sein. Ich gebe zu, dass ich vom Gegenteil überrascht wurde: ein Coaching bzw eine Beratung ist sehr gut auch online und am Telefon realisierbar. Am besten natürlich, wenn man das Pferd einmal persönlich kennen gelernt hat. Aber viele Fragen beantworten sich schon in einem guten beratenden Gespräch, wenn man die Meinung einer dritten, neutralen Person hört.

Allerdings kenne ich auch die Grenzen der Hilfe über die Distanz und werde diese klar kommunizieren. Der Arbeitsaufwand variiert je nach Anfrage sehr. Schicken Sie mir einfach Ihre Anfrage – Sie bekommen kostenlos eine erste Einschätzung (und ob es eine seriöse Lösung auf Distanz überhaupt geben kann).